Die einzige Zufahrt für eine Sanierung ist die Brückenstraße. Das ist ein Problem.

Von der Endmoräne aus ist der obere Teil der Schule für größere Fahrzeuge nicht erreichbar. Außerdem befinden sich in der Vorstellung der Neubaugegner unten vor der Schule übergangsweise die Container, in denen während der Sanierung unterrichtet wird. Es kann nicht ernsthaft angedacht werden, dort den Baustellenverkehr vorbeizuführen.

Alle Baufahrzeuge, die für die Sanierung benötigt werden, müssen die Baustelle demnach über die Brückenstraße anfahren, doch das bedeutet über mehrere Jahre eine massive Belastung der Anwohner dieser Straße und des Lassenwegs. Sämtliche Baufahrzeuge, Lieferanten und sonstiger Baustellenverkehr bewegt sich durch diese Straße. Nach der Sanierung der Schule dürfte dann eine Sanierung der Brückenstraße notwendig sein.

Gleichzeitig ist diese Straße der Schulweg für eine Vielzahl von Kindern und die wichtigste Zufahrt für Feuerwehr und Rettungsdienste.

Mit der Entscheidung für eine Sanierung bringen wir unsere Kinder in Gefahr.

Darum beim Bürgerentscheid mit stimmen!