Die Neubaugegner kennen guten und schlechten Lärm. Wir nicht.

Die Gegner eines Neubaus führen gerne die Bahnstrecke als Grund dafür an, dass der neue Schulstandort ungeeignet ist – wegen des Lärms. auch die angrenzenden „Industrieanlagen“ wären ein Problem.

Gleichzeitig schlagen sie aber ernsthaft vor, bei laufendem Schulbetrieb Teile der Schule abzureißen und neu zu bauen bzw. umfangreiche Sanierungen, dessen Zeitrahmen nicht angegeben wird und sich voraussichtlich über viele Jahre hinziehen würde, durchzuführen. Der dabei unvermeidbare Lärm soll dann wieder kein Problem sein?

Das ist für uns unverständlich und klingt eher nach vorgeschobenen Argumenten, um den Neubau schlecht zu reden.

Darum beim Bürgerentscheid mit stimmen!